"Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken."

Johann Wolfgang von Goethe

Schnelles Pulled Pork - BBQ & Grill

  • Schnelles Pulled Pork - BBQ & Grill Rezept
von Rurtalgriller
Mittel
Vorbereitungszeit

20 min
Koch-/Backzeit

360 min
Ruhezeit

50 min

Zutaten:


1 Schweinenacken von ca. 3 Kilo
1 BBQ Rub
etwas Butter
BBQ Sauce nach Wahl

für Portionen/Stück

Zubereitung:

Vorbereitungszeit: 20 min | Koch-/Backzeit: 360 min | Ruhezeit: 50 min | Schwierigkeit: Mittel

  1. Für das Pulled Pork zuerst den Nacken von einer Seite einruben und den Rub 30 Minuten ziehen lassen. Salz und Zucker im Rub werden ein wenig Flüssigkeit austreten lassen die aber gleich wieder einziehen wird. Somit hält der Rub auch besser am Fleisch.

  2. Nach 30 Minuten die andere Seite einpudern und dabei die Seiten sowie die Stirnenden nicht vergessen. Auch hier mind. 20 Minuten einwirken lassen.

  3. In der Zwischenzeit kann der Grill vorbereitet werden. Für das Turbo Pulled Pork ist ein Temperaturfenster von 140-160°C ideal.

  4. Der Nacken wird jetzt einfach für gute 3,5 Stunden mit ordentlichem Rauch versehen. Schaut am Ende dieser Phase, ob der Nacken mind. 72° erreicht hat. Ist er drüber – umso besser. Ist er noch drunter, dann einfach noch was liegen lassen.

  5. Der Nacken kann jetzt eingepackt werden. Das wird auch Texas Krücke genannt. Mit Hilfe dieser Methode verringert sich die Garzeit mindestens um die Hälfte. Zum Einpacken verwende ich sogenanntes Butchers Paper, zu Deutsch: Metzgerpapier. Man kann auch Alufolie oder Backpapier mit Alufolie verwenden. Das verhindert aber die Bildung einer Borke, die beim Pulled Pork so beliebt ist.

  6. Mit der Zugabe von etwas Butter und BBQ Sauce wird der Nacken straff in das Metzgerpapier eingewickelt. So kann der Nacken für weitere 2,5 Stunden oder bis zum Erreichen der Kerntemperatur von 92°C auf den Grill.

    Wenn die 92°C erreicht sind, wird der Nacken in eine Schale gegeben und dort drin ausgepackt. Die ausgetretene Flüssigkeit wird aufgefangen und kann unters gerupfte Fleisch gegeben werden.

  7. Rupfen kann man mit 2 Gabeln, mit sogenannten Bärenklauen (Bear Claws) oder einfach mit den Händen – je nach Hitzefestigkeit Eurer Hände. Fertig.

Anzeige

Klingt lecker? Rezept mit Freunden teilen.
       

Das könnte dich auch interessieren