"Glück lässt sich mit Geld kaufen. Man nennt es Essen!"

Schweinsbraten zubereiten

nach Großmutters Art

  • Schweinsbraten zubereiten
von Ronny Lindner
Leicht
Vorbereitungszeit

10 min
Koch-/Backzeit

75 min
Ruhezeit

k.A.

Zutaten:


2 Schweinefilets
etwas Butterschmalz
Wurzelgemüse
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
250 ml Fleischbrühe
Schuss Rotwein, trocken
Salz und Pfeffer
1 EL Tomatenmark
getrocknete Steinpilze (optional)
Soßenbinder oder Stärke

für Portionen/Stück

Zubereitung:

Vorbereitungszeit: 10 min | Koch-/Backzeit: 75 min | Ruhezeit: k.A. | Schwierigkeit: Leicht

  1. Für den Schweinsbraten die Filetstücke mit einem Küchentuch leicht trocken tupfen (nicht abwaschen). An beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.

  3. Schweinefilets von allen Seiten scharf anbraten (sobald sich das Fleisch vom Boden löst, dann wenden). Danach in einen Bräter mit Deckel warm halten.

  4. Zwiebel schälen und mit dem Wurzelgemüse fein hacken. In der selben Pfanne scharf anbraten.

  5. Knoblauch schälen und fein hacken. In der Pfanne kurz mitbraten.

  6. Tomatenmark dazu geben und alles gut verrühren. Mit Rotwein und der Fleischbrühe ablöschen. Für einen noch besseren Geschmack können getrocknete Steinpilze untergerührt werden.

  7. Backofen auf 180°C Umluft (200°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  8. Die beiseite gestellten Schweinefilets mit dem Soßenfond übergießen - so das sie bedeckt sind. Notfalls kann man noch etwas Wasser nachgießen. Deckel drauf geben.

  9. Jetzt noch im vorgeheizten Backofen für etwa 1 Stunde fertig braten.

  10. Zum Schluss den Fond absieben. Nochmals aufkochen und mit etwas Soßenbinder auf die gewünschte Konsistenz eindicken und abschmecken.

  11. Fertige Schweinebraten in Scheiben schneiden und mit der Soße begießen. Guten Appetit!

Als Beilage zum Schweinebraten passt Buttergemüse mit Knödeln ideal dazu.
Klingt lecker? Rezept mit Freunden teilen.
       

Ähnliche Rezepte